Logo

Möglingen

Polizei stößt auf Waffenlager

Beamte der Kripo und ein Spezialeinsatzkommando des Polizeipräsidiums Ludwigsburg haben am frühen Freitagmorgen die Wohnung eines 47 Jahre alten Mannes in Möglingen durchsucht und sind dabei auf eine Schreckschusswaffe, eine Armbrust und Messer gestoßen. Auslöser des Einsatzes war ein Vorfall, der sich am vergangenen Sonntagabend in Möglingen abgespielt hatte. Um kurz nach 22 Uhr soll der Mann beim Gassigehen mit seinem Hund ein Ehepaar, das ebenfalls einen Vierbeiner bei sich hatte, mehrfach mit einer Schusswaffe bedroht haben. Allerdings kam es wohl nicht bis zum Äußersten, weil sich der Angreifer auf sein Fahrrad setzte und davonfuhr.

Das Ehepaar alarmierte jedoch die Polizei, die dem Tatverdächtigen jetzt auf die Spur gekommen ist. Bei der Durchsuchung der Wohnung leistete der Mann laut den Beamten keinen Widerstand. Er muss mit einer Anzeige wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz rechnen. (red)