Logo

Polizei stoppt Raser in Poppenweiler und entdeckt Kokain im Kofferraum

Symbolbild: Stock.Adobe - SecondSide
Symbolbild: Stock.Adobe - SecondSide

Mit überhöhter Geschwindigkeit ist ein Mercedes am späten Dienstagabend gegen 23 Uhr auf der Friedrichstraße stadtauswärts gerast. Ein Streifenwagen bemerkte dies und fuhr dem Auto hinterher, der weiter in Richtung Remseck und Poppenweiler fuhr.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 27-jährige Autofahrer bei Rot über eine Ampel, überfuhr mehrfach die Mittellinie, benötigte die gesamte Fahrspurenbreite und schnitt regelmäßig die Kurven. Eine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer lag dennoch nicht vor, heißt es.

Letztendlich konnte der Mercedes-Fahrer in der Hochdorfer Straße in Poppenweiler an der Bushaltestelle „Friedhof“ angehalten und kontrolliert werden. Während der Kontrolle stellten die Beamten bei dem 27-Jährigen ein auffälliges Verhalten fest, weshalb bei ihm ein Drogen-Schnelltest durchgeführt wurde, der positiv verlief. Der Mann musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Auf staatsanwaltschaftlicher Anordnung wurde im weiteren Verlauf der Wagen des 27-Jährigen durchsucht.

Dazu wurde eine Streife der Hundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Ludwigsburg angefordert. Ein Rauschgiftspürhund schlug denn auch an, im Handschuhfach befand sich eine geringe Menge Kokain, die einbehalten wurde. Zudem hat die Polizei noch die Wohnung des Mannes durchsucht. Diese brachten jedoch keine weiteren Betäubungsmittel zum Vorschein. (red)