Logo

Polizeireport

Marbach

Teenager berauben Gleichaltrigen

Da sie verdächtigt werden, einen Raub auf einen 16-Jährigen begangen zu haben, ermittelt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg derzeit gegen zwei 15- und 16-jährige Jugendliche.

Das Opfer, der 16 Jahre alte Tatverdächtige und dessen 15 Jahre alter Komplize trafen sich laut Polizeibericht vermutlich zufällig am Mittwochnachmittag am Bahnhof in Marbach. Im weiteren Verlauf sollen sich der 16-Jährige und die beiden Tatverdächtigen über den Kauf einer E-Shisha geeinigt haben.

Gegen 16.40 Uhr trafen sich die drei wohl laut Polizeibereicht erneut im Bereich der Gleisanlage. Indem sie ihm ein Messer vorhielten, sollen der 16-Jährige und sein Komplize den zuvor ausgehandelten Kaufpreis von ihrem Opfer gefordert haben. Der ältere Tatverdächtige habe den Gleichaltrigen festgehalten, dessen Jacke durchsucht und ihm einen Geldbeutel und 80 Euro entwendet. Dann seien die beiden Tatverdächtigen zu Fuß geflüchtet.

Während dessen alarmierte der beraubte Jugendliche die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnten Polizeibeamte die zwei Verdächtigen schließlich vorläufig festnehmen. Sie wurden zum Polizeirevier Marbach gebracht und die Polizei nahm Kontakt zu ihren Erziehungsberechtigten auf. Der 15-Jährige wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn erfolgte am Donnerstagnachmittag die Vorführung des älteren Tatverdächtigen beim zuständigen Haftrichter, der einen Haftbefehl wegen Raubes gegen den deutschen 16-Jährigen, der die Tat auch in Teilen einräumt, erließ.

Gegen Auflagen wurde dieser Haftbefehl aber außer Vollzug gesetzt.

Marbach

Unfallflucht im Supermarkt-Parkhaus

Einen Schaden von etwa 3.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker an einem Toyota, der am Freitag zwischen 7.30 und 13.30 Uhr, auf der achten Ebene des Parkhauses des Supermarktes in der Steinerstraße in Marbach abgestellt war. Laut Polizeibericht beschädigte der Unbekannte den Toyota vermutlich beim Ein- oder Ausparken und machte sich anschließend aus dem Staub.

Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach unter der Telefonnummer (0.71.44) 900-0, in Verbindung zu setzen. (red)