Logo

Innenstadt
Rabiater Ladendieb endet in einer Glastüre

Ludwigsburg. Mit zwei rabiaten Ladendieben haben es zwei Mitarbeiter eines Bekleidungsgeschäfts im Marstall am Dienstag gegen 16.30 Uhr zu tun bekommen. Die Täter wurden von den Mitarbeitern erwischt, wie sie drei T-Shirts im Gesamtwert von etwa 140 Euro in eine Tasche steckten und sich in Richtung Ausgang bewegten. Als die Beiden daraufhin zur Rede gestellt wurden, ergriffen sie die Flucht.

Einer der Diebe konnte unerkannt aus dem Einkaufszentrum flüchten. Der andere, ein 23 Jahre alter Algerier, wurde von einem 30 Jahre alten Mitarbeiter festgehalten, riss sich jedoch mit der Beute wieder los. Dabei rannte er gegen eine Glastür und verletzte sich leicht. Anschließend konnte er von einem Sicherheitsdienstmitarbeiter am Ausgang nochmals gestoppt und trotz erheblicher Gegenwehr abermals festgehalten werden.

Nachdem Beamte des Polizeireviers Ludwigsburg den jungen Mann übernommen hatten, wurde festgestellt, dass es sich bei ihm um einen Asylbewerber handelt, der abgeschoben werden soll. Er befindet sich seither in Abschiebehaft.

Der flüchtige Dieb soll etwa 170 bis 180 Zentimeter groß sein und ein südländisches Aussehen haben. Bekleidet war er mit einer blauen Jacke, einem weißen Poloshirt, einer schwarzen Hose und weißen Schuhen. Auf den Rücken trug er einen olivgrünen Rucksack. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei unter (0.71.41) 18.53.53, in Verbindung zu setzen. (red)