Logo

Hemmingen

Radler nach Unfall im Krankenhaus

Einen schwer verletzten Radfahrer und einen Schaden von rund 3500 Euro hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Montag gegen 8.30 Uhr in Hemmingen ereignet hat. Ein 51-jähriger Fahrradfahrer wollte laut Polizei am Kreisverkehr auf die Schloßhaldenstraße abbiegen. Allerdings kam ein 60-jähriger Seatfahrer aus dem Mühlweg und hatte vor nach links ebenfalls auf die Schloßhaldenstraße einzubiegen. Dabei übersah er offenbar den Radfahrer, der aufgrund geparkter Fahrzeuge schlecht zu sehen war, wie es in der Pressemitteilung heißt. Es kam zu einem Zusammenstoß. Danach musste der Fahrradfahrer ins Krankenhaus gebracht werden. (red)