Logo

Reisende belästigt und am Arm verletzt

Ludwigsburg. Ein 31-jähriger Mann hat am Mittwochabend gegen 21 Uhr in einem Regionalzug von Würzburg nach Stuttgart eine 21-jährige Frau belästigt und am Arm verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen sprach der in Ludwigsburg wohnhafte Mann die 21-Jährige im Zug an und forderte sie offenbar auf, mit ihm nach Hause zu kommen. Als die Frau dies abgelehnt und sich von ihm entfernt haben soll, griff er wohl nach ihrem Arm um sie festzuhalten. Hierbei drückte der afghanische Staatsangehörige offenbar so fest zu, dass er die junge Frau am Arm verletzte. Ein anwesender Zugbegleiter soll das Geschehen beobachtet und die beiden Personen daraufhin getrennt haben. Anschließend informierte er die Bundespolizei über den Vorfall. Am Hauptbahnhof Stuttgart versuchte der Tatverdächtige offenbar zu fliehen, konnte jedoch durch den Zugbegleiter und einen Reisenden bis zum Eintreffen der Polizeistreife festgehalten und anschließend an diese übergeben werden. Die Bundespolizei ermittelt gegen den polizeibekannten 31-Jährigen wegen des Verdachts der Körperverletzung. (red)