Logo

Schwerer Arbeitsunfall in Freiberg - Mann stürzt mit Minibagger in die Tiefe

Notarzt
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Freiberg. Bei einem Arbeitsunfall im Industriegebiet in Freiberg ist am Montag gegen 10 Uhr ein 49-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann hob mit einem Minibagger eine Grube aus. Dabei stürzte er an einer Böschung drei Meter in die Tiefe und wurde laut Mitteilung der Polizei im Bagger eingeklemmt. Ersthelfer haben den zunächst leblosen Mann reanimiert. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Der geschätzte Schaden liegt bei rund 15000 Euro. Neben zwei Rettungswagen und einem Notarzt war die Freiwillige Feuerwehr Freiberg mit zehn Fahrzeugen und 47 Personen vor Ort. Auch Kreisbrandmeister Andy Dorroch machte sich ein Bild von der Situation vor Ort. (elf)