Logo

Senior um sechsstelligen Betrag gebracht

Kornwestheim. Ein bislang unbekannter Täter buchte am Sonntag gegen 12.50 Uhr einen sechsstelligen Betrag vom Konto eines 82-Jährigen in Kornwestheim ab.

Der Betrüger geriet nach Angaben der Polizei über eine sogenannte „fake E-Mail“ an die Zugangsdaten zum Onlinebanking. In dieser Mail spiegelte der Unbekannte ein Systemupdate vor und verwendete das Logo einer Bank. Der 82-Jährige registrierte sich daraufhin wie gefordert mit seinen Zugangsdaten. Im Anschluss erhielt er einen Anruf, bei dem er aufgefordert wurde, Tans zu generieren und diese zu übermitteln. Dadurch war es dem Betrüger möglich, das Geld abzubuchen.

Bereits am Samstag gelangte ein Betrüger mit einer Phishing-Mail an Bankdaten einer 85-Jährigen aus Ditzingen und buchte einen hohen fünfstelligen Betrag ab. Auch die 85-Jährige gab am Telefon Tans heraus (wir berichteten).

Vor diesem Hintergrund warnt die Polizei noch einmal eindringlich, keine persönlichen Daten oder Bankdaten am Telefon herauszugeben. Nähere Informationen gibt es auch im Internet auf www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/. (red)