Logo

Seniorin gefährdet andere Autofahrer und baut in Remseck einen Unfall: Polizei kassiert ihren Führerschein

Remseck. Wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt die Polizei gegen eine 85-jährige Autofahrerin, nachdem sie am Samstag gegen 13.20 Uhr zunächst mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet hatte und schließlich in einen Unfall verwickelt war. Die Seniorin war Zeugenangaben zufolge mit einem Opel auf der Landesstraße 1100 von Marbach in Richtung Aldingen unterwegs und dabei wiederholt auf die linke Fahrbahnseite geraten. Andere Verkehrsteilnehmer hätten stark bremsen und sogar nach rechts ausweichen müssen, um eine Kollision zu verhindern.

Auch in Aldingen sei die Seniorin durch ihre unsichere Fahrweise aufgefallen und in der Cannstatter Straße, etwa auf Höhe der Einmündung zur Friedrichstraße, auf die Gegenfahrspur geraten. Ein 33-jähriger Mercedes-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 85-Jährige hatte den Unfall, bei dem ein Schaden von rund 2500 Euro entstand, wohl nicht bemerkt und fuhr weiter nach Hause. Dort wurde sie von zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten angetroffen. Da sie diesen aufgrund ihres körperlichen Zustands nicht in der Lage erschien, sicher am Straßenverkehr teilzunehmen, wurde ihr Führerschein beschlagnahmt. Weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Kornwestheim, Telefon (07154) 13130, zu melden. (red)