Logo

Bahnhof Ludwigsburg

Seniorin läuft bei Bahngleisen und löst Schnellbremsung aus

Eine 79 Jahre alte Frau hat am Montagmorgen gegen 8.10 Uhr den Lokführer einer S-Bahn der Linie S4 am Bahnhof Ludwigsburg zu einer Schnellbremsung gezwungen.

Ludwigsburg. Ersten Erkenntnissen der Polizei zu Folge verirrte sie sich im Gleisbereich, da sie laut eigenen Angaben kurz zuvor eine Autopanne hatte. Der Lokführer der herannahenden S-Bahn leitete sofort eine Bremsung ein, als er die Frau erblickte.

Mitarbeiter der Deutschen Bahn brachten die 79-Jährige dann außer Gefahr und übergaben sie einer Streife der Bundespolizei. Nach jetzigem Stand verletzte sich keiner der Reisenden im Zug. Die Beamten brachten die im Kreis Ludwigsburg wohnende Seniorin schließlich nach Hause. Sie muss nun mit einem Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen, so die Mitteilung der Polizei weiter.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, dass Aufenthalte im Gleisbereich lebensgefährlich sind. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Selbst bei einer sofort eingeleiteten Notbremsung kommen Züge erst nach mehreren hundert Metern zum Halt. (red)