Logo

Ditzingen

Starke Rauchentwicklung: Anbau einer Werkstatt fängt Feuer

Der Rauch eines Brands in Ditzingen war am Samstag bis nach Stuttgart und Böblingen zu sehen. Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 15 Uhr in der Münchinger Straße zu einem Brand auf dem Gelände eines Autohauses. Aus bislang unbekannten Gründen fing ein Holzanbau hinter der Werkstatt des Autohauses Feuer, so die Polizei. Da dort unter anderem Reifen, Ölfilter und Abfälle gelagert wurden, entstand viel Rauch.

Der Holzanbau geriet in Vollbrand und das Feuer drohte auf die Werkstatt sowie die angrenzenden Gebäude überzugreifen. Durch die enorme Hitzeentfaltung wurde auch die Werkstatt stark in Mitleidenschaft gezogen. In der Dämmung des Werkstattdaches bildeten sich Glutnester, die noch Stunden nach der Löschung der offenen Flammen immer wieder zum Vorschein kamen und von der Feuerwehr nachgelöscht werden mussten. Niemand wurde verletzt, die Bewohner des betroffenen Gebäudes konnten nach den Löscharbeiten sogar wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, teilte die Polizei am Samstagabend mit.

Die Höhe des Sachschadens kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Ermittlungen zum Grund des Ausbruches dauern noch an. Die Freiwillige Feuerwehr war mit elf Fahrzeugen und 59 Wehrleuten vor Ort. Der Rettungsdienst stellte einen Rettungswagen bereit und vom Polizeirevier Ditzingen wurden drei Streifenbesatzungen eingesetzt. (red)