Logo

Stau auf A81: Lkw-Fahrer hat Gesundheitsprobleme

350_0900_35385_Blaulicht_002.jpg

Ludwigsburg. Aufgrund von gesundheitlichen Problemen hat ein Lkw-Fahrer am Donnerstag gegen 10 Uhr einen Unfall auf der A81 gebaut. Und zwar zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Pleidelsheim. Dem 62-Jährigen war es nicht mehr möglich, den Lkw sicher zu führen. Er verlor die Kontrolle und touchierte zunächst zweimal die Mittelleitplanken, querte anschließend die Fahrbahn und stieß auch gegen die rechts verlaufenden Planken, wo er letztlich zum Stehen kam.

Ersthelfer zogen den 62-Jährigen aus dem Führerhaus und begannen mit der Reanimation. Der Rettungsdienst brachte den Fahrer im weiteren Verlauf in ein Krankenhaus. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde von der Polizei auf etwa 70000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn kurzzeitig vollgesperrt werden. Kurz vor 11 Uhr wurde der linke Fahrstreifen und wenig später die mittlere Spur frei gegeben. Gegen 14Uhr war die gesamte Autobahn geräumt und der Verkehr konnte über alle Spuren fließen.

Es entstand ein Rückstau von etwa acht Kilometern. Die Freiwillige Feuerwehr Freiberg am Neckar und die Feuerwehr Ludwigsburg befanden sich mit vier Fahrzeuge und insgesamt 23 Einsatzkräften vor Ort. Die Autobahnmeisterei Ludwigsburg setzte vier Fahrzeuge und fünf Fahrzeuge ein. (red)