Logo

Tamm

Streit über Maske eskaliert

Ein 51-Jähriger wird sich wegen Körperverletzung verantworten müssen, weil er am Mittwoch zwei Mädchen geschlagen haben soll. Zwischen dem Mann und vier Mädchen, drei 17- und einer 13-Jährigen, war es laut Polizei in einer S-Bahn zum Streit gekommen, weil die 13-Jährige nachweislich eines Attestes vom Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes befreit ist. Nachdem alle Beteiligten am Bahnhof in Tamm ausgestiegen waren, spitzte sich der Streit zu. Eine der 17-Jährigen soll den Mann beleidigt haben, der daraufhin sie und eine ihrer Freundinnen ins Gesicht geschlagen haben soll.

Der Mann flüchtete zu Fuß, die Mädchen nahmen die Verfolgung auf und baten einen Passanten um Hilfe. Als dieser den Tatverdächtigen im Bereich der Straße „Am Egelsee“ stoppte, wehrte sich der 51-Jährige. Er hielt dem 48-Jährigen ein Pfefferspray vor das Gesicht, ob er ihn damit besprühte, ist laut aktuellem Ermittlungsstand noch unklar. (red)