Logo

Streit um Frisur endet in einer wüsten Schlägerei

Selbst über die Haarlänge können manche Menschen in Streit geraten. Archivfoto: picture alliance / Susann Prauts
Selbst über die Haarlänge können manche Menschen in Streit geraten. Foto: picture alliance / Susann Prauts

Eglosheim. Unterschiedliche Meinungen die Haartracht betreffend, hat am Donnerstagabend auf der Bundesstraße 27 Höhe Monreposstraße in Eglosheim zu einer handfesten Schlägerei zwischen verwandten Männern geführt. Gegen 22.30 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei, da sich auf der Straße mehrere Männer schlugen und eine Person verletzt sei.

Die Beamten des Polizeireviers Ludwigsburg stellten vor Ort schließlich fest, dass ein 43 Jahre alter Mann mit seinem 19-jährigen Neffen in Streit geraten war, da sich dieser vom Onkel nicht die Haare schneiden lassen wollte.

Der 43-Jährige hielt diese wohl für zu lang und wollte die Haare gegen den Willen des Neffen abschneiden. Dieser flüchtete in Richtung der B 27, wo es zu Handgreiflichkeiten zwischen ihm und dem 43-Jährigen kam. Der 17 Jahre alte Cousin beziehungsweise Sohn versuchte zu schlichten und wurde dabei selbst in die Auseinandersetzung mithineingezogen. Die beiden jungen Männer erlitten beide Verletzungen.

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. (red)