Logo

Schwieberdingen

Topf auf dem Herd sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Markgröninger Feuerwehr ist am Donnerstagmittag gegen 12 Uhr mit 30 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an die Stuttgarter Straße in Schwieberdingen zu einem Küchenbrand ausgerückt. Das hat die Polizei am Freitag mitgeteilt. Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Ortsdurchfahrt hatte nach dem Kochen wohl vergessen, den Herd in seiner Küche auszuschalten und die Wohnung aufgrund eines anstehenden Termins verlassen. Nachbarn bemerkten nach Angaben der Polizei Rauch und alarmierten die Feuerwehr. Die Hitze, die der Herd erzeugte, führte dazu, dass sich eine neben dem Herd abgestellte Kunststoffflasche entzündete. Schließlich begann auch der Herd zu brennen, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Die Feuerwehr löschte die Flammen, der Herd wurde vollständig zerstört. Der Schaden dürfte sich auf etwa 7000 Euro belaufen. (red)