Logo

Trickdiebe in Altenheimen

Kreis Ludwigsburg. Zurzeit klappern offenbar Trickdiebe mit einer neuen Masche Altenheime und Einrichtungen für betreutes Wohnen ab. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hat im Kreis Ludwigsburg Fälle in Schwieberdingen, Markgröningen und Ditzingen-Hirschlanden registriert. Allen sei gemein, dass eine Frau sich das Vertrauen der Senioren erschleicht, damit ein männlicher Mittäter Wertsachen stehlen kann.

In Schwieberdingen geschah dies im „Brunnhof“ zwischen Freitag und Montag, als sich eine Frau als Mitarbeiterin des Pflegepersonals ausgab. Eine Angehörige bemerkte am Montag, dass Bargeld fehlte. Einer Zeugin waren am Samstag gegen 12 Uhr Geräusche im Hausflur aufgefallen. Sie entdeckte eine kleine Frau, zu der sich ein kräftig gebauter Mann begab. Beide behaupteten, eine Wohnung besichtigen zu wollen. In Markgröningen gab sich am Samstag eine Frau gegen 16 Uhr im Turmgässle bei zwei betreuten Wohnungen als Mitarbeiterin des Pflegepersonals aus. In beiden Fällen wurde Schmuck und Bargeld gestohlen. Einer Zeugin fiel zur Tatzeit ein Pärchen auf; und zwar eine kleine Frau und ein kräftig gebauter Mann. Auch in Ditzingen-Hirschlanden verlief der Trickdiebstahl am Samstag gegen 10.30 Uhr in einer Einrichtung für betreutes Wohnen in der Bert-Brecht-Straße nach der gleichen Masche ab.

Die Täterin soll etwa 1,50 Meter groß sein und in einem Fall eine pflegerähnliche Kleidung getragen haben, so ein Polizeisprecher. Ihr Komplize wurde als kräftig und etwa 1,85 Meter groß beschrieben. Er soll dunkles Haar haben. Zeugen oder Geschädigte können sich direkt an ihre örtliche Polizeidienststelle oder über die Rufnummer 110 melden. (red)