Logo

Unbekannte bringt Seniorinnen mit Trick um Wertsachen

Die Polizei sucht eine etwa 30-jährige Frau, die am Dienstag zwei Seniorinnen den Schlüssel gestohlen und deren Wohnungen ausgeräumt hat. Gibt es weitere Opfer?

Ludwigsburg/Ditzingen. Vermutlich ein und dieselbe Täterin trieb am Dienstag in Ludwigsburg sowie in Ditzingen-Hirschlanden ihr Unwesen. Zwischen 8 und 8.15 Uhr befand sich eine 90-jährige Frau mit Rollator in der Fasanenstraße im Bereich der Bärenwiese. Dort soll die Unbekannte auf Höhe der Seniorin einen Geldbeutel fallen gelassen haben. Als die 90-Jährige dies bemerkte, rief sie der Unbekannten zu. Im darauffolgenden Gespräch behauptete die unbekannte Frau, dass ihre Tasche kaputt sei und sie etwas Spitzes zum Öffnen des Reißverschlusses braucht. Hierauf gab die 90-Jährige ihren Wohnungsschlüssel heraus. Nach bisherigen Erkenntnissen drehte sich die Unbekannte zur Seite, löste den Wohnungsschlüssel vom Schlüsselbund und ersetzte diesen durch einen ähnlichen Schlüssel. Unter dem Vorwand, ihr als Dank ein Geschenk per Post zukommen lassen zu wollen, erfragte die Täterin dann die Adresse der 90-Jährigen.

Später bemerkte die Seniorin, dass ihr Wohnungsschlüssel fehlt. Als sie sich anderweitig Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft hatte, stellte sich heraus, dass die Wohnung durchwühlt worden war. Es fehlten Schmuck und Bargeld.

Offenbar hatte die unbekannte Frau oder auch andere Täter mit dem Originalschlüssel die Wohnung der Seniorin betreten. Bei der unbekannten Täterin soll es sich um eine etwa 30 Jahre alte, schlanke Frau handeln, die über 160 cm groß ist und schulterlange, braun gefärbte, glatte Haare mit Goldschimmer hat.

Bei einem weiteren Vorfall, der sich am Dienstag zwischen 11 und 11.30 Uhr in Ditzingen-Hirschlanden ereignet hat, wurde eine 85-jährige Frau auf Höhe der Kirche in der Heimerdinger Straße ebenfalls auf einen verlorenen Geldbeutel aufmerksam. Die Seniorin, die auch einen Rollator mit sich führte, sprach die Frau an, die den Geldbeutel verloren hatte. Auch hier wurde ein Schlüsselbund gefordert, um den angeblich defekten Reißverschluss zu öffnen.

Unbemerkt wurden im Anschluss ebenso mehrere Schlüssel ausgetauscht und der Bund dann zurückgegeben. Nach mehrmaligem Nachfragen gelang es der Frau, die Adresse der 85-Jährigen herauszubekommen. Anschließend sei sie in ein rotes Auto eingestiegen. Nachdem die Seniorin ihren Einkauf beendet hatte, musste sie zu Hause feststellen, dass ihre Wohnung durchsucht und Schmuck, eine EC-Karte sowie Bargeld entwendet worden waren. Die Täterin soll 25 bis 30 Jahre alt und etwa 165 bis 170 cm groß sein. Sie hat lange, gewellte rotbraune Haare und braune Augen.

Die Kriminalpolizei Ludwigsburg bittet Zeugen, die Hinweise geben können oder selbst Opfer dieser Masche wurden, sich unter (0800) 1100225 zu melden. (red)