Logo

A.8

Unfall führt zu Folgeunfall und Staus

Leonberg. Ein Unfall im Leonberger Dreieck hat am Donnerstagabend zu einem größeren Stau und großem Schaden geführt. Dem vorausgegangen war ein weiterer Unfall auf der A.8 in Fahrtrichtung München, weshalb gegen 17.40 Uhr ein 42-jähriger Mann seinen Audi auf dem linken der beiden Fahrstreifen stark abbremste. Der nachfolgende 56-jährige Fahrer eines Transporters erkannte das offenbar zu spät und prallte trotz eines Ausweichmanövers gegen den Audi. Dabei wurde eine Mitfahrerin im Audi leicht verletzt. Den Schaden gibt die Polizei mit 20.000 Euro an.

Zur Unfallaufnahme und Bergung mussten beide Spuren der A.8 im Dreieck Leonberg in Richtung München zwei Stunden lang gesperrt werden. (red)