Logo

FREIBERG

Unfall verursacht und einfach weitergefahren

Drei Verletzte und einen Blechschaden von etwa 16 000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich auf der Autobahn 81 am Dienstag gegen 17.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg Nord und Pleidelsheim in Fahrtrichtung Heilbronn ereignete.

Ludwigsburg. Ein unbekannter Autofahrer wechselte laut Polizeibericht von der mittleren auf die linke Spur, wohl ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein 62-jähriger Mazda-Fahrer musste deshalb stark bremsen. Einem 27 Jahre alten Opel-Fahrer gelang das nicht mehr rechtzeitig, so dass er auf den Mazda auffuhr. Dadurch wurde das Heck des Mazda angehoben und nach rechts auf den dort fahrenden Mercedes einer 62-Jährigen geschleudert.

Der Unbekannte setzte seine Fahrt indes in Richtung Heilbronn fort. Der 62-Jährige im Mazda, sein Beifahrer und der 27-Jährige wurden beim Unfall leicht verletzt vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme waren der linke und der mittlere Fahrstreifen gesperrt. Es entstand ein Stau von etwa fünf Kilometern. Die Freiwilligen Feuerwehren Möglingen und Asperg waren mit fünf Fahrzeugen und 13 Wehrleuten im Einsatz.

Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg bittet Zeugen, sich telefonisch unter der Nummer (0711) 686 90, zu melden. (red)