Logo

REmseck

Unglück geschah am Neckarstrand

Neue Erkenntnisse im Fall der 16-Jährigen, die am vergangenen Samstag im Remsecker Stadtteil Neckarrems nach einem Sturz in den Neckar gestorben ist. Das Unglück habe sich demnach am Neckarstrand abgespielt und nicht wie zunächst angenommen auf einem Steg nahe des Neckarufers, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die 16-Jährige war nachts mit zwei weiteren Personen am Ufer des Flusses. Alle drei seien augenscheinlich alkoholisiert gewesen, so die Polizei. Rettungsschwimmer der Freiwilligen Feuerwehr Remseck hatten die 16-Jährige – wie berichtet – aus dem Neckar geborgen. Die Jugendliche war reanimiert worden, aber am Sonntagmorgen im Krankenhaus verstorben. (red)