Logo

Asperg

Verbrannter Reis ruft Feuerwehr auf den Plan

Ein Bewohner hatte seinen Topf Reis auf dem Herd der Gemeinschaftsküche vergessen: Am Neujahrsabend wurde die Feuerwehr gegen 20.10 Uhr zur Asperger Sammelunterkunft für Flüchtlinge in der Seestraße gerufen. Die 36 Einsatzkräfte der Feuerwehr trafen in der Unterkunft zwar auf starken Rauch, jedoch kein Feuer: Der Topf mit völlig verbranntem Reis war schon vor dem Eintreffen der Wehr von Bewohnern der Unterkunft nach draußen gebracht und gelöscht worden. So entstand – abgesehen vom verbrannten Reis – weder Sachschaden noch wurde jemand verletzt. Dennoch waren auch der Rettungsdienst mit einem Notarzt und vier Rettungsfahrzeugen sowie Beamte der Polizeireviere Kornwestheim und Ludwigsburg mit drei Streifenwagen im Einsatz. (red)