Logo

Verletzte Katze nach Brand

Marbach. Am Samstagnachmittag ist die Polizei über eine verdächtige Rauchentwicklung in der Marbacher Innenstadt in der Wielandstraße informiert worden. Die Feuerwehr stellte in der Wohnung des Mehrfamilienhauses fest, dass der Brand wohl in einer Küche ausgebrochen war. Eine Ursache für den Brand konnte nicht abschließend festgestellt werden. Die Feuerwehr geht von einer technischen Fehlfunktion an einer Mehrfachsteckdose in der Küche aus. Da alle Anwohner zeitnah das Gebäude verlassen konnten, wurden keine Personen verletzt. Lediglich die Katze des Bewohners wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich in eine Tierklinik nach Ludwigsburg gebracht. Der Schaden in der Wohnung wird auf 4.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 29 Personen im Einsatz, der Rettungsdienst und die Polizei mit jeweils einem Fahrzeug. (red)