Logo

Bietigheim-Bissingen

Versuchter Raub am Bahnhof

Zwei 21 Jahre alte Männer sind am Sonntag in der Nähe des Bahnhofs von Unbekannten angegriffen worden, die versuchten, sie zu berauben. Die jungen Männer waren gegen 20.50 Uhr zu Fuß im Poststräßle unterwegs, als die Täter sie ansprachen und umzingelten. Dann zog einer ein Teppichmesser und forderte, Bargeld und ihre Handys heraus zu geben. Ein weiterer Täter nahm die Tasche eines Opfers und verteilte den Inhalt auf dem Gehweg. Als einer der beiden 21-Jährigen versuchte den Notruf zu wählen, wurde er vom dritten Täter geschlagen. Darüber hinaus versuchte er diesem Opfer das Handy zu entreißen und schmiss es schließlich auf den Boden. Hierauf schlugen die Unbekannten die zwei 21-Jährigen nieder und flüchteten ohne Beute.

Ludwigsburg. Der Täter, der das Messer bei sich hatte, soll zwischen 23 und 25 Jahren alt und etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Er hat schwarzes, lockiges Haar und einen Bart, sowie einen dunkleren Teint. Dieser Täter trug eine gelbe Hose, ein grünes T-Shirt und eine teilweise rote Jacke. Der zweite Unbekannte trug eine schwarze Hose und eine weiße Jacke. Beim dritten Tatverdächtigen, der geschlagen haben soll, handelt es sich um einen etwa 1,80 Meter großen Mann mit schwarzen Haaren und eventuell kleinem Bart. Er war mit einer schwarzen Hose, einem weißen T-Shirt und einer blauen Jacke bekleidet. Auch die beiden Letztgenannten hatten einen dunkleren Teint. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter (0 71 41) 18-9 zu melden. (red)