Logo

Notfall

Verwirrter schießt aus Auto heraus in die Luft

Hemmingen. Am Dienstagabend gegen 22.35 Uhr fiel ein 55 Jahre alter Mann in der Bahnhofstraße in Hemmingen auf, als er vermutlich mit einer Gaspistole aus einem VW heraus in die Luft schoss. Dies hatten verschiedene Zeugen festgestellt und die Polizei alarmiert, teilte sie mit. Beamte stellten das verlassene Fahrzeug in der Bahnhofstraße fest. Auf Hinweis eines Zeugen erfuhren sie, dass der Mann zurück in seine Wohnung gegangen sei.

Dort trafen die Beamten ihn auch an. Nachdem sie geklingelt hatten, öffnete er die Tür und ließ sich widerstandslos vorläufig festnehmen. Auch mit dem anschließenden Transport in eine entsprechende Klinik war der 55-Jährige, der sich offenbar unter dem Eindruck einer psychischen Ausnahmesituation befand, einverstanden, heißt es in der Mitteilung der Polizei weiter.

Mehrere Waffen sichergestellt

In der Wohnung des Mannes stellten die Beamten knapp 50 verschiedene verdächtige Gegenstände fest. Es handelt sich um diverse Schusswaffen, Armbrüste, Bögen, Messer sowie passende Munition. Diese wurden mit dem Einverständnis des 55-Jährigen sichergestellt. Inwiefern der Mann, der im Besitz einer waffenrechtlichen Erlaubnis ist, diese legal oder illegal besitzt, bedarf weiterer Ermittlungen. (red)