Logo

Vier Personen nach Überholvorgang verletzt

Die beiden Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Foto: Ramona Theiss
Die beiden Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Foto: Ramona Theiss

FREIBERG. Insgesamt vier Verletzte und ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 9.45 Uhr auf der Landesstraße 1138 zwischen Freiberg und Benningen ereignete. Ein 57 Jahre alter Peugeot-Fahrer war in Richtung Benningen unterwegs. Er setzte auf Höhe des Gewerbegebiets „Unteres Wörth“ verbotenerweise zum Überholen eines Sattelzugs an. Mutmaßlich übersah der Peugeot-Fahrer dabei einen entgegenkommenden VW, in dem drei Frauen saßen, so dass es zur Kollision zwischen den beiden Autos kam. Der 57-Jährige, die 70-jährige VW-Fahrerin und deren gleichaltrige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die 60 Jahre alte Mitfahrerin auf der Rückbank des VW wurde schwer verletzt. Die vier Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Freiberg befand sich mit 30 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort. Die Landesstraße musste bis 12 Uhr gesperrt werden. (red)