Logo

Kirchheim

Weihnachtsbaum in Flammen

Im Innern werden Brandnester aufgespürt.Fotos: Alfred Drossel
Im Innern werden Brandnester aufgespürt. Foto: Alfred Drossel

Kirchheim. Ein brennender Christbaum hat gestern Nachmittag in der Strombergstraße in Kirchheim einen Brand ausgelöst, bei dem ein Einfamilienhaus total ausgebrannt und ein Schaden von 300.000 Euro entstanden ist. Die Hausbesitzer, ein älteres Ehepaar, sowie ein Nachbar wurden verletzt. Der Mann erlitt beim Löschversuch schwere Verbrennungen, seine Frau sowie der Nachbar erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.

Alles ging blitzschnell: Laut Polizei fiel der mit Echtwachskerzen geschmückte Weihnachtsbaum um. Sowohl die Löschversuche der Eigentümer als auch die des durch den Feuermelder auf den Brand aufmerksam gewordenen Nachbarn blieben erfolglos. Als die Feuerwehr eintraf, brannte die Wohnung. Der Kirchheimer Kommandant Christian Scherb forderte Unterstützung an.

Die Einsatzkräfte gingen das Feuer auch unter Atemschutz im Innern an. Problem waren die Brandnester im Dachbereich. Am Brandort waren auch Bürgermeister Uwe Seibold und der stellvertretende Kreisbrandmeister Jochen Feyerabend. (ad/red)