Logo

Zu schnell: Auto landet in der Schutzplanke

Markgröningen. Einen Verletzten sowie 45000 Euro Schaden forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Sonntag gegen 13.45 Uhr zwischen Markgröningen und Asperg ereignete.

Von der Kreisstraße 1705 wollte ein 41-jähriger Mercedes-Lenker in den Kreisverkehr zur Landesstraße 1138 einbiegen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der Mann zu schnell.

Obwohl er bremste, konnte der 41-Jährige dem Kurvenverlauf nicht mehr folgen. Er fuhr über die Mittelinsel des Kreisverkehrs und anschließend in die Schutzplanke. Hier verkeilte sich sein Wagen. Die Feuerwehrleute musste die Planke abmontieren. Das Auto wurde abgeschleppt.

Darüber hinaus erlitt der Fahrer bei dem Unfall leichte Verletzungen. Polizeibeamte regelten während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten den Verkehr. Obendrein musste die Straßenmeisterei für die Instandsetzung der Schutzplanken verständigt werden. (red)