1. Startseite
  2. Lokales
  3. Blaulicht
Logo

Polizei sucht Zeugen
Zusammenstoß in Bietigheim: Zwei Varianten vom Unfallhergang

Zwei Personen wurden bei einem Unfall verletzt, dessen Hergang die Polizei jetzt zu rekonstruieren versucht. Symbol
Zwei Personen wurden bei einem Unfall verletzt, dessen Hergang die Polizei jetzt zu rekonstruieren versucht. Symbol- Foto: Friso Gentsch
Zwei Autos krachten am Sonntagmorgen in einem Kreuzungsbereich der Bietigheimer Farbstraße zusammen. Die Polizei sucht zwei Autofahrer und weitere Zeugen.

Bietigheim-Bissingen. Bei einem Unfall in Bietigheim-Bissingen am Sonntagmorgen sind zwei Autofahrer leicht verletzt worden. Weil sie unterschiedliche Versionen des Unfallhergangs schilderten, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen.

Passiert ist der Zusammenstoß um 7.55 Uhr in der Farbstraße. Ein 45-jähriger Mann in einem Peugeot fuhr dort in Richtung Auwiesenbrücke. An der Kreuzung zur Straße „Am Japangarten“ und Schwarzwaldstraße fuhr er auf der linken Fahrspur, hinter einem weiteren – bislang unbekannten – Fahrzeug, bei „Grün“ in den Kreuzungsbereich. Zur gleichen Zeit stand ein 50-Jähriger in einem VW an der Ampel „Am Japangarten“. Diese soll ebenfalls auf „Grün“ geschaltet haben, worauf der Mann vor einem bislang unbekannten weißen Fahrzeug in den Kreuzungsbereich in Richtung Schwarzwaldstraße eingefahren sei.

Beide Autos mussten abgeschleppt werden

Peugeot und VW krachten in der Kreuzung zusammen, beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Der 45-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, es entstanden rund 8000 Euro Sachschaden.

Wegen der widersprüchlichen Unfallschilderungen sucht die Polizei die beiden unbekannten Fahrzeuglenker und Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können. Sie werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bietigheim-Bissingen unter Telefon 07142/ 4050 oder per Mail an bietigheim-bissingen.prev@polizei.bwl.de zu melden.