Logo

gerlingen

Zwei Verletzte bei Brand in einem Kellerraum

Einen Großeinsatz der Feuerwehr hat gestern Vormittag ein Brand in der Weilimdorfer Straße in Gerlingen ausgelöst. Mehr als 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Ditzingen, Gerlingen und Leonberg rückten aus. Bei dem Brand erlitten zwei Bewohner des Hauses Rauchgasvergiftungen, ein gegenüberliegender Drogeriemarkt wurde vorsichtshalber kurzzeitig geräumt.

Ludwigsburg. Nach Darstellung der Polizei war das Feuer im Erdgeschoss des Zwei-Parteien-Hauses ausgebrochen. Dort befinden sich eine Garage, die als Kellerraum genutzt wird, sowie eine Waschküche. Darin steht eine Waschmaschine, die mit Strom aus der Garage betrieben wird. Dazu wurde ein Verlängerungskabel zwischen Maschine und Steckdose verlegt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass aufgrund eines technischen Defekts das Kabel an der Steckdose in Brand geriet. Das Feuer griff auf diverse Gegenstände über, die im näheren Umfeld lagerten.

Gegen 10.25 Uhr waren die Flammen gelöscht. Die beiden 37 und 77 Jahre alten Bewohner des Hauses erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Da die beiden Wohnungen im Haus stark verrußt wurden, können sie bis auf weiteres nicht genutzt werden. Während der 37-Jährige bei Verwandten unterkommt, wird die Seniorin von der Stadt Gerlingen untergebracht. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 30 000 Euro. (red)