Logo

34-Jähriger verletzt sich mit Schraubendreher

Bei einer familiären Auseinandersetzung in einem Imbiss an der Bahnhofstraße in Freiberg hat sich ein 34-jähriger Mann am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr vermutlich mit einem Schraubendreher selbst Stichverletzungen zugefügt. Die schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzung machte eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus erforderlich, teilte die Ludwigsburger Polizei mit.

350_0900_19851_Person_niedergestochen_Freiberg_Bahnhofst.jpg
Familienstreit eskaliert: Ein 34-jähriger Mann hat sich mit seinem Schraubendreher selbst Stichverletztungen zugefügt. Foto: Karsten Schmalz
Freiberg. Der Streit war der Polizei zunächst als eine Messerstecherei gemeldet worden und die Umstände, unter denen sich der 34-Jährige die Verletzungen zugezogen hatte, waren nicht geklärt.

Nach Zeugenbefragungen und der Auswertung von Videoaufzeichnungen am Donnerstag war der Verletzte mit Familienangehörigen in Streit geraten und hatte sich im Verlauf des Streits die Verletzungen selbst beigebracht. (red)