Logo

Auch der Kreisverkehr wird saniert

Vollsperrung am Wochenende – Zweiter Abschnitt der Straßenbauarbeiten beginnt

350_0900_27245_Fahrbahndeckenerneuerung.jpg

Ingersheim/Freiberg. Das Regierungspräsidium (RP) Stuttgart lässt seit Ende Juli die Fahrbahndecke der Landesstraße1113 zwischen Freiberg und Ingersheim erneuern (siehe Grafik). Der erste Bauabschnitt wurde planmäßig abgeschlossen. Vor Beginn des zweiten Bauabschnittes wird nun zusätzlich die Sanierung des Kreisverkehrs von Freiberg-Geisingen kommend sowie die Sanierung der Ausfahrt Richtung Bietigheim in die Arbeiten integriert. Schäden am Kreisverkehr sollen durch den Austausch der Fahrbahndecke beseitigt werden. Die Bauarbeiten werden bis voraussichtlich Sonntag, 20. September, dauern. Sie machen eine Vollsperrung des Kreisverkehrs von Freitag, 4., bis Sonntag, 6. September, erforderlich, teilt das RP mit.

Die derzeitige Umleitung bleibt bis 6. September bestehen. Die Umleitung verläuft von Ingersheim kommend über die L 1125 (Bietigheimer Straße) auf die L1130 (Poststräßle) und dann über die K 1600 (Freiberger Straße) nach Freiberg. Von Freiberg kommend erfolgt die Umleitung in entgegengesetzter Richtung.

Während der Vollsperrung des Kreisverkehrs wird zusätzlich großräumig umgeleitet: von Bietigheim kommend über die B27 vorbei am Schloss Monrepos über die L1138 nach Freiberg, von Freiberg über die L1129 nach Pleidelsheim und von Pleidelsheim über die L1125 nach Ingersheim und Bietigheim. Die Vollsperrung führt am Samstag, 5. September, außerdem zu einer Fahrplanänderung für die Buslinie 446. Sie wird umgeleitet und verkehrt ab dem Bahnhof Freiberg direkt zur Haltestelle Großingersheim Brühlstraße und regulär weiter nach Kleiningersheim.

In der zweiten Bauphase, die voraussichtlich am Montag, 7. September, beginnt, wird der Abschnitt von der Kreuzung Gröninger Weg/Neckarstraße bis zur Kreuzung Bietigheimer Straße (L1113) saniert. An der Kreuzung mit der Bietigheimer Straße wird die bestehende Mittelinsel verkleinert und verlegt sowie der Gehweg auf der Westseite entfernt. So entsteht eine vollwertige Linksabbiegerspur, die den Verkehrsfluss verbessern soll.

Während der zweiten Bauphase wird der Verkehr über die Umleitungsstrecke der ersten Bauphase geführt. Von Freiberg aus kommend ist die Durchfahrt für den Anliegerverkehr bis zur Neckarstraße in Ingersheim wieder möglich und auch der Kreisverkehr ist bis dahin wieder freigegeben, so das RP abschließend. (red)