Logo

Ausbildungsappell an Unternehmen

Der Beruf des Fachinformatikers ist laut IHK gefragt. Foto: Fotolia
Der Beruf des Fachinformatikers ist laut IHK gefragt. Foto: Fotolia

Kreis Ludwigsburg. Viele Unternehmen im Landkreis Ludwigsburg zögern aktuell, neue Ausbildungsverhältnisse für das kommende Ausbildungsjahr ab September 2020 abzuschließen. „Die Coronapandemie hat die Mehrheit unserer Mitgliedsunternehmen hart getroffen. Für einige von ihnen lässt die wirtschaftliche Situation es nur bedingt oder gar nicht zu, ab Herbst Jugendliche auszubilden“, begründet Albrecht Kruse, der Präsident der IHK-Bezirkskammer Ludwigsburg die Zurückhaltung der Unternehmen.

Trotzdem appelliere die IHK an alle Betriebe, ihr Ausbildungsengagement nicht zurückzufahren, denn sobald es der Wirtschaft besser geht, werden auch wieder gut ausgebildete Fachkräfte benötigt, sagt Kruse Die IHK Ludwigsburg stehe den Betrieben und Lehrlingen auch während der Krise ununterbrochen zur Seite und helfe so gut wie möglich. Neben Online-Beratungen werden auch Bildungsprojekte neu konzipiert, damit diese virtuell und angepasst an den aktuellen Unterrichtsplan stattfinden können, teilte die Kammer mit. Kurzentschlossene hätten auch in diesem Jahr noch gute Chancen, einen passenden Ausbildungsplatz zu finden. Im Landkreis Ludwigsburg sind laut IHK für das kommende Ausbildungsjahr 2020 noch etwa 190 Plätze in Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung unbesetzt. Die meisten freien Stellen gebe es in den Berufen Fachinformatiker, Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel sowie Bankkaufmann/-frau.

Im Vergleich zu den vorherigen Jahren werden aktuell kaum freie Ausbildungsplätze im Bereich Einzelhandel und Gastronomie angeboten. „Ich gehe davon aus, dass in den von der aktuellen Lage besonders betroffenen Branchen die Unternehmen noch etwas abwarten und gegebenenfalls zum Sommer hin noch Lehrstellen anbieten“, erklärt Ralf Litschke, Referatsleiter im Bereich Berufliche Qualifizierung der IHK in Ludwigsburg. (red)

Info: Wer noch auf der Suche nach einem passenden Beruf oder einem Ausbildungsplatz ab Herbst 2020 ist, kann sich bei der IHK unter www.ihk-lehrstellenboerse.de informieren. Auch Svitlana Samarova vom IHK-Projekt „Azubi gesucht?“ gibt Ratschläge unter: svitlana.samarova@stuttgart.ihk.de oder Telefon (07141) 122 10 41.