Logo

Ditzingen

Bahnhofsumbau: Pläne werden erst später verkündet

Eigentlich hätte am heutigen Donnerstag das Geheimnis um den zweiten Teil der Neugestaltung des Ditzinger Bahnhofareals gelüftet werden sollen. Doch gestern hat die Stadt die Pressekonferenz dazu abgesagt. Eine Anlage zum Kaufvertrag fehle, deshalb könne er diesen heute nicht beurkunden, habe der Notar am Mittwoch mitgeteilt. Wer die Anlage nachreichen müsse, sei im Rathaus noch nicht bekannt, so Stadtsprecher Steffen Eigner. Fest steht aber: „Beide Seiten sind sich einig über den Vertrag.“ Nun müsse zunächst ein neuer Beurkundungstermin gefunden werden, erst danach werde man an die Öffentlichkeit gehen.

Ditzingen. Der Investor – eine Firma aus München, soviel wurde bekannt – will östlich des Bahnhofsgebäudes mehrere Neubauten für Gewerbe und Gastronomie mit Tiefgarage errichten. Dort befand sich vormals der provisorische Zentrale Omnibusbahnhof. Außerdem wird laut Stadt der Bahnhofsvorplatz neu gestaltet. (jsw)