Logo

Corona-Dankeschön für Helden der Pandemie in Kirchberg

Für den Verkaufsstart des Projekts „Wohnen am Rappenberg“ haben sich klein architects und die kube5 GmbH etwas Besonderes ausgedacht, um sich bei den Menschen zu bedanken, die während der Pandemie die Stellung gehalten haben.

Menschen in systemrelevanten Berufen erhalten beim Kauf der Drei-Zimmer-Wohung in Kirchberg einen Nachlass von 18 000 Euro. Foto: klein architects
Menschen in systemrelevanten Berufen erhalten beim Kauf der Drei-Zimmer-Wohung in Kirchberg einen Nachlass von 18 000 Euro. Foto: klein architects

Kirchberg. Zahllose Helfer haben sich in den vergangenen Monaten für Gesundheit, Sicherheit und ein gelingendes Miteinander eingesetzt. „Diese Menschen verdienen unseren Dank und unsere Wertschätzung“, sagt Helga Klein von kube5, die den Verkauf verantwortet. „Und damit das nicht nur Worte bleiben, haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht.“

Beim Bauprojekt „Wohnen am Rappenberg“ in Kirchberg an der Murr dürfen sich die Helden der Pandemie über ein Dankeschön freuen: Wer die eigens dafür ausgewählte 3-Zimmer-Wohnung im Obergeschoss kauft und in einem systemrelevanten Beruf tätig ist, erhält einen Nachlass auf den Verkaufspreis in Höhe von 18000 Euro.

„Hier kann beispielsweise ein Paar oder eine Familie mit Kind zu einem günstigen Preis ein schönes Zuhause finden“, sagt Helga Klein. „Den Nachlass bekommt, wer den Zuschlag für diese Wohnung erhält. Bei mehreren passenden Interessenten lassen wir das Los entscheiden.“

Das Angebot gilt für Interessenten aus Kirchberg an der Murr, die in einem systemrelevanten Bereich arbeiten, wie Medizin und Pflege, Erziehung und Sozialarbeit, Lebensmittel, Transport und Energie sowie Beamte, Polizei, Feuerwehr oder Ähnliches. Zudem sollte es sich bei der Wohnung um die erste Wohnimmobilie der Eigentümer handeln, die zur Eigennutzung gekauft wird.

Zusätzlich wird durch KfW55-Förderungen nochmals ein Nachlass von bis zu 26 250 Euro gewährt, von dem jeder Käufer profitiert, unabhängig davon, in welchem Beruf er arbeitet. So kann der potenzielle Käufer den Kaufpreis der 3-Zimmer-Wohnung im Obergeschoss von 341 500 Euro auf bis zu 297 250 Euro senken. Die moderne Maisonette-Wohnung bietet auf etwa 65 Quadratmetern ein Wohlfühlambiente in Top-Lage. So profitieren die Bewohner von der nahegelegenen S-Bahn-Station, einer Wärmepumpe und der gehobenen Ausstattung.

Der Erstbezug des Neubaus findet 2022 statt. Wie bei allen Bauvorhaben legt das Team von klein architects auch beim Projekt „Wohnen am Rappenberg“ großen Wert auf nachhaltiges Bauen und gesundes Wohnen. (red)