Logo

Infrastruktur

Die Bagger müssen noch warten

Die Erweiterung des Pendler-Parkplatzes in Pleidelsheim könnte sich weiter verzögern. Zuvor müssen noch Mauer- und Zauneidechsen umgesiedelt werden. Die Verwaltung hatte einen Baubeginn Anfang September anvisiert, das scheint eher unwahrscheinlich.

Wann gehen die Arbeiten am Pendlerparkplatz an der Landesstraße zwischen Murr und Pleidelsheim endlich los? Mit der Erweiterung soll Platz für zusätzlich 160 Autos geschaffen werden. Foto: Andreas Becker
Wann gehen die Arbeiten am Pendlerparkplatz an der Landesstraße zwischen Murr und Pleidelsheim endlich los? Mit der Erweiterung soll Platz für zusätzlich 160 Autos geschaffen werden. Foto: Andreas Becker

Kreis Ludwigsburg. Wer die Autobahn 81 in Pleidelsheim verlässt, fährt direkt auf den Parken- und Mitnehmen-Platz (P+M) zu. Die offiziell 88 Parkplätze sind normalerweise komplett belegt. Der eine oder andere Autofahrer findet zwar noch eine kreative Abstellmöglichkeit, aber die Gemeinde Pleidelsheim möchte diesen Zustand gern beenden.

Der Kommune gehört das Grundstück entlang der Landesstraße 1125 Richtung Murr. Für die Erweiterung des Pendlerparkplatzes wurden die angrenzenden Schrebergärten geräumt und die Kleingartenanlage an der Mundelsheimer Straße dafür um 20 Plätze erweitert.

Der Pleidelsheimer Pendlerparkplatz wird um 160 Abstellmöglichkeiten aufgestockt. Das Grundstück soll weiter im Besitz der Gemeinde bleiben, die Kommune ist unter anderem zuständig für Planung, Ausschreibung und Vergabe der Arbeiten – in Absprache mit dem Bund. Denn dieser trägt als sogenannter Straßenbaulastträger für Autobahnen und fernverkehrsrelevante Pendlerparkplätze die Kosten von 515000 Euro für den Ausbau. Die Unterhaltspflicht habe weiterhin das Landratsamt Ludwigsburg, so das Regierungspräsidium.

Noch im vergangenen Jahr hatte die Pleidelsheimer Verwaltung gehofft, dass die Eidechsen bereits in diesem Frühjahr umgesiedelt werden. Daraus wurde allerdings nichts. Auch der neue Termin, Anfang September, scheint fraglich. „Ich kann noch keine Aussage dazu treffen. Im Moment werden noch die Eidechsen gefangen. Ob wir damit bis Ende des Monats fertig sind, kann noch nicht abschließend gesagt werden“, erklärte Bürgermeister Ralf Trettner.

Am zweiten P+M-Parkplatz im Landkreis Ludwigsburg, dem Pendlerparkplatz an der Autobahnanschlussstelle Mundelsheim, stehen 130 Parkplätze zur Verfügung. Vor einem Jahr hatte das RP bereits erklärt, dass es dort keinen Bedarf für eine Erweiterung gebe. Das Grundstück gehört dem Bund.

Autor: