Logo

Ehrung für zwei stille Helden

Mark Bühler und Fabian Cipriano holen Bewohner aus brennendem Haus

Nach der Verleihung der Rettungsmedaille durch Bürgermeister Jan Trost (links) tragen sich Mark Bühler (Mitte) und Fabian Cipriano ins Goldene Buch der Stadt Marbach ein.Foto: Holm Wolschendorf
Nach der Verleihung der Rettungsmedaille durch Bürgermeister Jan Trost (links) tragen sich Mark Bühler (Mitte) und Fabian Cipriano ins Goldene Buch der Stadt Marbach ein. Foto: Holm Wolschendorf

Marbach. Als Helden wollen sie nicht bezeichnet werden, aber dass sie Außergewöhnliches geleistet haben, steht außer Frage: Mark Bühler und Fabian Cipriano haben die Rettungsmedaille des Landes Baden-Württemberg erhalten. Sie sind die beiden Passanten, die in der Nacht zum 3. Oktober vergangenen Jahres beim Brandanschlag in der Marbacher Altstadt das Leben von Anwohnern gerettet haben. Bürgermeister Jan Trost hat die Verleihung im Rahmen der Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend übernommen.

Nach einem Whisky-Tasting mit Freunden waren Bühler und Cipriano auf dem Weg zum Bahnhof, als sie das Feuer in einem Wohnhaus in der Niklastorstraße entdeckten. „Sie haben die Haustüre eingetreten, die Bewohner rausgeholt, die Feuerwehr alarmiert“, fasste Trost die dramatischen Minuten zusammen. Bühler und Cipriano seien Helfer in der Not gewesen, „Sie haben beherzt eingegriffen und andere ohne Rücksicht auf Ihr eigenes Leben gerettet“.

Wie mehrfach berichtet, hatte ein 43-Jähriger die Wohnung, in der er im Gebäude Niklastorstraße 11 lebte, angezündet; danach warf er einen Brandsatz gegen die benachbarte Stadtkirche, einen weiteren auf das Polizeirevier in der Steinerstraße. Dort wurde er von Beamten überwältigt. Das Landgericht Heilbronn hat den Mann inzwischen zu einer Haftstrafe von neun Jahren und drei Monaten wegen versuchten Mordes in vier Fällen und besonders schwerer Brandstiftung verurteilt.

„Sie wollen nicht Helden genannt werden, sondern mit Ihrem Vorbild andere inspirieren, in vergleichbaren Situationen so zu handeln. Das verdient unsere Hochachtung“, sagte Trost weiter. Für „einen gemütlichen Abend im Freundeskreis ohne aufregenden Ausklang“ erhielt jeder Lebensretter eine Flasche schottischen Whisky. Außerdem trugen sich Mark Bühler, der in Ludwigsburg lebt, und Fabian Cipriano (Stuttgart) ins Goldene Buch der Stadt Marbach ein.

Autor: