Logo

Kreis Ludwigsburg

Einige Ärzte der Kliniken im Streik

350_0900_22175_Arzt.jpg

Viele Patienten kommunaler Krankenhäuser und des Gesundheitsdienstes der Kommunen in Baden-Württemberg könnten am heutigen Mittwoch von einem Ärzte-Warnstreik betroffen sein. Auch im Südwesten wollen sich etliche Mediziner an der bundesweit geplanten Aktion beteiligen, teilte die Ärztegewerkschaft Marburger Bund mit. Die Patientenversorgung werde durch Notdienste gewährleistet.

Wie Kliniken-Sprecher Alexander Tsongas auf Anfrage mitteilte, sind die Kliniken im Kreis in geringem Umfang vom Ärztestreik betroffen. Im Krankenhaus Bietigheim werden sich demnach einzelne Ärzte in den Fachabteilungen Innere Medizin und Anästhesie am Streik beteiligen. Dies hat laut Tsongas zur Folge, dass für jede operierende Fachabteilung an diesem Tag nur ein OP-Saal zur Verfügung stehen wird. Alle notwendigen Operationen würden durchgeführt. Nur einzelne planbare Operationen müssten verschoben werden. Ansonsten sei die Versorgung der Patienten durchgehend gewährleistet.

Ärzte aus dem Fachbereich Unfallchirurgie des Klinikums Ludwigsburg beteiligen sich ebenfalls am Streik, so Tsongas. Auch hier komme es zu Verschiebungen einzelner planbarer Operationen. Ansonsten ist die notwendige Versorgung von Patienten gewährleistet. (red/dpa)