Logo

Pleidelsheim

Fahrradstraße gehört der Vergangenheit an

Die Schilder in Pleidelsheim sind bereits abgebaut. Archivfoto: Schmidt
Die Schilder in Pleidelsheim sind bereits abgebaut. Foto: Schmidt

Die Gruppe „Verkehr“ der Lokalen Agenda hatte das Projekt vor 21 Jahren angestoßen: die Fahrradstraße in der Pleidelsheimer Talstraße und am Kanal. Jetzt ist sie Geschichte. Die Schilder seien bereits abgebaut worden, erklärte Andreas Müller, Hauptamtsleiter Pleidelsheim, auf Nachfrage. Neue Regelungen der Straßenverkehrsordnung (StVO) haben die Fahrradstraße überflüssig gemacht, zumal häufig zu beobachten war, dass ortsunkundige Verkehrsteilnehmer mit dem Verkehrsschild und der Ergänzung überfordert waren.

Denn auf Fahrradstraßen ist nur Radverkehr erlaubt. Es sei denn: ein Zusatzschild erlaubt dort auch andere Fahrzeuge. Und genauso war es in Pleidelsheim. Diese Freigabe für andere Fahrzeuge habe auch zu rechtlichen Bedenken geführt, so Müller. Dort durften Radler nebeneinander fahren – auch, wenn ein Auto sie dadurch nicht überholen konnte. Autofahrer mussten beim Überholen mindestens 1,50 Meter seitlichen Abstand zum Radfahrer einhalten. Und diese positiven Aspekte der Beschilderung seien in die Straßenverkehrsordnung übernommen worden. So sei nun in Paragraf2 Absatz4 der StVO generell geregelt, dass Fahrräder nebeneinander fahren dürfen, wenn dadurch der Verkehr nicht behindert werde.

Die in Fahrradstraßen festgelegte Geschwindigkeit von maximal 30 km/h sei aufgrund der Tempo-30-Zone nach wie vor gegeben, auch an der Vorfahrtsregelung habe sich nichts geändert, resümiert der Pleidelsheimer Hauptamtsleiter. (in)