Logo

Einsatzkräfte

Feuerwehr auf Motorrädern

Eingesetzt werden die beiden neuen Kräder bei Großschadenslagen zu Erkundungsfahrten

Ein Novum: Zwei Motorräder für die Kreisfeuerwehren wurden in Dienst gestellt.Foto: Alfred Drossel
Ein Novum: Zwei Motorräder für die Kreisfeuerwehren wurden in Dienst gestellt. Foto: Alfred Drossel

Kreis Ludwigsburg. Die Kreisfeuerwehren können ab sofort über zwei Dienstmotorräder mit Blaulichtern und Martinshörnern verfügen. Sie sind bei der Feuerwehr Bietigheim-Bissingen im Bissinger Gerätehaus stationiert, wo auch der Abrollbehälter Großschadenslage steht. Im Fachjargon werde sie „Erkunder-Krad“ bezeichnet.

Motorräder im Feuerwehr-Look sind in Deutschland noch überaus selten. Doch sie werden mehr und mehr kommen. Für den Landkreis hat Kreisbrandmeister Andy Dorroch die beiden BMW-Maschinen angeschafft, weil er die Problematik auf den Straßen für Großfahrzeuge erkannt hat.

Die beiden Motorräder dienen in erster Linie als Voraus- und Erkundungsfahrzeuge, insbesondere bei Großschadenslagen. Die verlässliche und zeitnahe Weitergabe von Informationen nach Erkundung, unabhängig von Funk- und sonstigen Fernmeldeeinrichtungen, sollte unbedingt sichergestellt sein und ist als unabdingbar anzusehen.

Neue Fahrzeughalle geplant

Zusätzlich muss bei entsprechenden Lagen stets mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden, wodurch ein zügiges Durchkommen von Großfahrzeugen oder auch kleineren Einsatzfahrzeugen nicht immer gewährleistet ist.

„Die Motorräder lassen auch in unwegsamen Gelände eine schnelle Erkundung zu und bei größeren Schadenslagen kann der Funk durch Kradmelder entlastet werden“, so Kreisbrandmeister Andy Dorroch. Bei der Übergabe der ersten beiden Feuerwehr-Motorräder für die Feuerwehren im Landkreis Ludwigsburg zeigte sich Dorroch zuversichtlich, dass das Konzept greift.

Die Stadt Bietigheim-Bissingen baut demnächst eine Fahrzeughalle für die Abrollbehälter und Wechselladerfahrzeuge für „Großschadenslage“, „Hochwasser“ und AB Rüst“. Die beiden Kräder gehören zur Ausstattung. Stadtkommandant Frank Wallsech und der Bissinger Abteilungskommandant Manfred Daub haben sich mit den Fahrzeugen schon vertraut gemacht und Schutzkleidung beschafft.

Aufgrund schwieriger Verkehrssituationen werde das Motorrad als Vorausfahrzeug dienen, um Rettungs- und Löschwagen Platz zu schaffen. Einsatzfelder sieht Wallesch auch bei Großveranstaltungen wie dem Markgröninger Schäferlauf und dem Bietigheimer Pferdemarkt. Jetzt sollen Fahrer der Blaulicht-Kräder ausgebildet werden.

Autor: