Logo

Im Haus der Jugend hat sich das Tammer Paar kennengelernt

Maria und Oswald Pils feiern heute die Gnadenhochzeit. Sie sind seit 70 Jahren verheiratet. Kennengelernt haben sie sich im Haus der Jugend in Ludwigsburg.

Maria und Oswald Pils vor ihrem Hochzeitsfoto und den Gratulationsurkunden.Foto: Alfred Drossel
Maria und Oswald Pils vor ihrem Hochzeitsfoto und den Gratulationsurkunden.Foto: Alfred Drossel

Tamm. Drei Gratulationsurkunden der Landesregierung hängen schon an der Wand neben dem Hochzeitsfoto. Heute kommt eine weitere hinzu, die für die Gnadenhochzeit. Die 91-jährige Maria und der 93-jährige Oswald Pils feiern dieses seltene Fest einer 70-jährigen Ehe bei zufriedenstellender Gesundheit im Kreise ihrer Familie.

Maria Pils, geborene Mayer, ist in der Böhmerwaldgemeinde Untermoldau als erstes von neun Kindern geboren. Auch Oswald Pils stammt aus dem Böhmerwald, und zwar aus Rudenschlag. Kennengelernt aber haben sie sich nicht dort, sondern im Ludwigsburger Haus der Jugend in der Königsallee. Dort gab es Volkstänze und Treffs. Ludwigsburg war die erste Station nach der Vertreibung. Der legendäre Ludwigsburger Dekan Zörlein hat die beiden Böhmerwälder in der Stadtkirche getraut.

Oswald Pils ist gelernter Hof-und Wagenschmied und fand zunächst bei der Bundesbahn Arbeit, später im Filterwerk Mann und Hummel. Seine Frau Maria „schaffte“ beim Bosch. Ein Sohn und eine Tochter wurden den Eheleuten geschenkt. Der Sohn ist schon vor Jahren verstorben. Zur Familie gehören vier Enkel und ein Urenkel.

Weil die Familie in Ludwigsburg keine Wohnung fand, zog sie für 13 Jahre nach Freudental, um dann wieder nach Ludwigsburg zurückzukehren. Seit 1964 wohnen die Jubilare in ihrer Eigentumswohnung auf der Hohenstange.

Maria und Oswald Pils waren immer sehr unternehmungslustig und unternahmen Reisen in die USA nach Mexiko und nach Teneriffa. Bis 1975 fuhren die beiden immer noch zu den Heimattreffen in den Böhmerwald. Da Oswald Pils wegen einer Sehschwäche keinen Führerschein hat, war Maria Pils die Chauffeurin des eigenen Autos, bis sie im Alter von 82 Jahre ihren Führerschein von alleine abgab.

Die Jubilare versorgen sich noch selbst. Unterstützung bekommen sie von der Tochter und den Enkeln. „Wenn wie einkaufen gehen wollen, halten wir uns an den Händen und wackeln los“, erzählt Maria Pils. Die Jubilare sind bis heute lebensfroh und zufrieden.

Den heutigen Ehrentag begehen sie mit einem Gottesdienst und einem Festessen im Kreise ihrer Familie.

Wie habt Ihr Euch kennengelernt?

Die einen haben sich beim Fischessen kennengelernt, obwohl sie keinen Fisch mögen. Andere wiederum kennen sich von der Schule, wurden aber erst später ein Paar. Andere haben sich bei der Arbeit kennengelernt. Wie haben Sie Ihren Liebsten kennengelernt? Erzählen Sie es uns, wir schreiben Ihre Liebesgeschichte auf. E-Mail an kreisredaktion@lkz.de oder Telefon (07141) 130-285. (pat)

Autor: