Logo

Corona

Keine Christbaumsammlungen

Vereinsjugend holt dieses Jahr keine Weihnachtsbäume ab – Städte richten gesonderte Sammelplätze ein

Solche Bilder wird es dieses Jahr nicht geben. Die Bürger müssen ihre Weihnachtsbäume selber zu einem der extra eingerichteten Sammelplätze oder zu den Wertstoffhöfen oder Häckselplätzen bringen. Archivfoto: Holm Wolschendorf
Solche Bilder wird es dieses Jahr nicht geben. Die Bürger müssen ihre Weihnachtsbäume selber zu einem der extra eingerichteten Sammelplätze oder zu den Wertstoffhöfen oder Häckselplätzen bringen. Foto: Holm Wolschendorf

Kreis Ludwigsburg. Im neuen Jahr werden die Jugendabteilungen der Vereine im Kreis keine ausgedienten Christbäume einsammeln. „Landesgesundheitsamt und das Sozialministerium empfehlen dringend, davon abzusehen‘“, sagt Klaus Haug, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Ludwigsburg. Viele Kommunen richten aber Sammelplätze ein.

Abgabe bis Mitte Januar

Zwar würde es, so Haug, den Bürgermeistern überlassen sein, ob deren örtliche Feuerwehren solche Aktionen organisieren, „doch mir ist bislang nichts dergleichen bekannt“. In den Jahren zuvor sammelten die Jugendabteilungen etwa der Feuerwehren oder des CVJM nach dem Dreikönigstag gegen eine kleine Spende für die Jugendarbeit die ausrangierten Tannen und Fichten ein.

In Kornwestheim sammelt üblicherweise der CVJM. Stattdessen richtet der Bauhof sechs Sammelstellen ein. Dort können in der Zeit vom 6. bis zum 10. Januar die Bäume entsorgt werden. Diese werden am Montag, 11. Januar, vom Bauhof abgeholt. An folgenden Orten werden Sammelpunkte eingerichtet: Eichenweg, Salamanderstraße, Beethovenstraße, Theodor-Heuss-Straße, Kimryplatz, und an der Schillerschule. Darüber hinaus nehmen die Häckselplätze der AVL sowie der Wertstoffhof Weihnachtsbäume an.

Auch in Marbach können bis einschließlich Dienstag, 12. Januar, Bürger ihre Weihnachtsbäume zu einer von sechs Sammelstellen bringen. Diese finden sie beim Krankenhaus, hinter der Turnhalle an der Haffnerstraße, am Spielplatz Ecke Friedenstraße und Rooschüzstraße und am Festplatz. Zudem gibt es Abgabeorte im Stadtteil Hörnle am Wiesbadener Platz und im Stadtteil Rielingshausen bei der Gemeindehalle. Zudem können Bäume auch am Häckselplatz in Murr abgegeben werden.

Nur mit Maske und Abstand

In Korntal-Münchingen wurden ebenfalls die Sammelaktionen des evangelischen Jugendwerks und des CVJM abgesagt. Diese waren noch im Amtsblatt vom 23. Dezember angekündigt worden. Auch hier stehen in den Stadtteilen Sammelplätze zur Verfügung: In Korntal auf dem Parkplatz des Bauhofs, in Münchingen auf dem Parkplatz des Freizeitbades, sowie in Kallenberg, Parkplatz Kallypso. Die Container stehen ab dem 8. Januar bereit und werden am 11. Januar wieder abgefahren. Zudem können die Weihnachtsbäume auch an der Sammelstelle an der Biogasanlage im Stadtteil Münchingen abgelegt werden.

Alle Stadtverwaltungen weisen darauf hin, beim Abgeben der Bäume die geltenden Hygienevorschriften einzuhalten.

Autor: