Logo

Kunden kämpfen für „Euli“

Verbrauchermarkt droht das Aus – Über 1000 Unterschriften gesammelt

Maureen und Walther Eulenberger.Foto: Angelika Baumeister
Maureen und Walther Eulenberger. Foto: Angelika Baumeister

marbach. Die Kunden bangen um die Zukunft des Euli-Service in Rielingshausen und die Betreiber suchen mittlerweile einen neuen Standort.

Denn der Euli-Service an der Hauptstraße in Rielingshausen ist mehr als nur ein Verbrauchermarkt. Er ist eine Institution im Stadtteil. Hier kennt man sich und Kunden lassen über ihren „Euli“ nichts kommen. Doch die Zukunft des Marktes ist ungewiss. Der Grund: Der Familie Eulenberger, die die Ladenfläche in der Hauptstraße gemietet hat, wurde zum Jahresende gekündigt.

Das Schlimmste konnte aber durch Intervention der Stadt Marbach abgewendet werden, die Eulenbergers können zwei Jahre länger drinbleiben. Nun suchen sie ein Grundstück, auf dem sie einen neuen Markt errichten können. Bürgermeister Jan Trost sagte ihnen während der Sitzung des Ortschaftsrates Unterstützung bei der Standortsuche zu. Um ihrem Anliegen Nachdruck zu verleihen, überreichten Maureen und Walther Eulenberger an Bürgermeister Jan Trost nun eine Liste mit über 1000 Unterschriften von Kunden, die sich für ein Weiterbestehen des Marktes starkmachen.

Wie Walther Eulenberger betonte, sei die Finanzierung eines Neubaus gesichert, ein Konzept bestehe bereits, jetzt fehle nur noch das passende Grundstück. Und da zwei Jahre schneller ins Land ziehen als gedacht, würde Eulenberger übergangsweise eine 100 Quadratmeter große Halle als Interimslösung auf seinem Privatgrundstück errichten, ein Baugesuch wurde eingereicht. „Wir werden uns zusammensetzen und einen Standort festlegen“, sicherte der Bürgermeister zu.

Autor:
Mehr Nachrichten