Logo

Kuschelige Fleecedecken wärmen Großbottwarer Schüler im kalten Klassenzimmer

Obwohl es durchs Lüften im Klassenzimmer immer wieder kalt wird, fühlen sich die Schüler dank wärmender Fleecedecken nun wohler. Foto: privat
Obwohl es durchs Lüften im Klassenzimmer immer wieder kalt wird, fühlen sich die Schüler dank wärmender Fleecedecken nun wohler. Foto: privat

Großbottwar. Seit kurzem geht es an der Großbottwarer Matern-Feuerbacher-Realschule (MFR) kuschelig zu. Am regelmäßigen Lüften in den Klassenzimmern, das notwendig ist, um die Virenlast so gering wie möglich zu halten, kann laut Mitteilung der Schule nichts geändert werden. Doch die Schulleitung hat sich nun etwas einfallen lassen und jedem Schüler eine Fleecedecke ausgegeben. Die Decken bleiben Eigentum der Schule. Jeder Schüler schreibt seinen Namen auf die Waschetiketten, die Decken bleiben im Klassenzimmer und werden über den eigenen Stuhl gehängt.

„Angeschafft, um das Wohlbefinden zu erhöhen“

Wenn die Decke eine Wäsche nötig hat, darf sie mitgenommen und über das Wochenende gewaschen werden. Kosten von 4,50 Euro werden fällig, falls eine Decke mutwillig zerstört wird oder verloren geht. „Aber daran wollen wir ja erst mal gar nicht denken“, heißt es in der Mitteilung weiter. „Denn die Decken wurden angeschafft, um das Wohlbefinden zu erhöhen – es darf also gekuschelt werden!“ (red)