Logo

REMSECK

Leih-Pedelecs soll es bald auch in Hochberg geben

An der U-Bahn-Endhaltestelle in Neckargröningen gibt es bereits eine Radstation.Archivfoto: Andreas Becker
An der U-Bahn-Endhaltestelle in Neckargröningen gibt es bereits eine Radstation. Foto: Andreas Becker

Remseck. Mit 15 Ja- und zehn Nein-Stimmen sowie einer Enthaltung hat der Gemeinderat – wie von der Stadtverwaltung vorgeschlagen – beschlossen, dass im Stadtteil Hochberg eine Station mit fünf Leih-Pedelecs und sechs Abstellplätzen errichtet werden soll. RegioRad-Stuttgart wird diese zunächst einmal für fünf Jahre betreiben. Gut 28300 Euro muss die Stadt dafür bezahlen.

Während sich die Grünen schon lange für mehr Pedelec-Leihstationen stark machen, halten CDU und Freie Wähler nichts davon, das Angebot auszubauen (wir berichteten). Die Bürger kauften sich E-Bikes, deshalb sollte die Stadt lieber für mehr sichere Abstellplätze sorgen, so ihre Argumentation. Oberbürgermeister Dirk Schönberger sicherte zu, das zu tun. Die RegioRad-Station in Hochberg betrachtet er als Test, ob eine Erweiterung des Netzes Sinn macht. Diese Position teilt die FDP. Die SPD appellierte, die beiden Angebote nicht gegeneinander auszuspielen.

Die neue Station soll gegenüber vom Alexandrinenplatz errichtet werden. Das derzeit als Grünfläche genutzte Areal an der Ecke Hochdorfer Straße/Raiffeisenstraße gehört der Stadt. (tiwi)