Logo

Markus Rösler will wieder in den Landtag

Bewerbung für Grünen-Nominierungsveranstaltung eingereicht – Angela Brüx möchte Zweitkandidatin sein

Markus Rösler. Foto: privat
Markus Rösler. Foto: privat
Angela Brüx. Foto: privat
Angela Brüx. Foto: privat

Kreis Ludwigsburg. Nach neun Jahren Arbeit als Landtagsabgeordneter für das Bündnis 90/Die Grünen möchte Dr. Markus Rösler ein drittes Mal für den Wahlkreis Vaihingen in den baden-württembergischen Landtag einziehen und bewirbt sich für die anstehende parteiinterne Nominierung.

Markus Rösler, der im Vaihinger Stadtteil Ensingen wohnt, will sich unter anderem für einen einheitlichen Nationalpark, ein drittes Biosphärengebiet und ein nachhaltigeres Beschaffungswesen im Land einsetzen. „Wir dürfen die zur Verfügung stehenden Ressourcen nicht auf Kosten kommender Generationen verbrauchen“, sagt Rösler.

Im Wahlkreis Vaihingen will er sich für einen besseren öffentlichen Personennahverkehr einsetzen. Zügig vorankommen müsse man dabei auch bei Car-to-go-Lösungen und bei der Radinfrastruktur. Ein wichtiges Anliegen ist Rösler die strukturelle Unterstützung des Keltenmuseums im Eberdinger Ortsteil Hochdorf. Zudem möchte er vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus das Gesundheitssystem – auch im Landkreis Ludwigsburg – auf den Prüfstand stellen.

Als Zweitkandidatin bewirbt sich Dr. Angela Brüx aus dem Sachsenheimer Stadtteil Kleinsachsenheim. Die Produktmanagerin in der Medizintechnik kenne die Herausforderungen für die Wirtschaft hinsichtlich einer digitalen, nachhaltigen und innovativen Zukunft sowie die Probleme kleinerer Kommunen. Die Nominierungsveranstaltung ist für Freitag, 8. Mai, angesetzt. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen wird laut Mitteilung der Grünen voraussichtlich ein neuer Termin festgelegt werden müssen. (elf)