Logo

Bündnis Castor-Widerstand Neckarwestheim
Nach jahrelanger Beobachtung: Verfassungsschutz löscht Daten von aktivem AKW-Gegner

Antiatomproteste – wie hier 2012 in Neckarwestheim – sind nicht per se verfassungsfeindlich, räumt auch der Verfassungsschutz jetzt ein. Archivfoto: Drossel
Antiatomproteste – wie hier 2012 in Neckarwestheim – sind nicht per se verfassungsfeindlich, räumt auch der Verfassungsschutz jetzt ein. Archivfoto: Drossel
Jahrelang haben Landeskriminalamt und Verfassungsschutz einen der führenden Köpfe des Aktionsbündnisses Castor-Widerstand Neckarwestheim beobachtet. Nach dem LKA löscht nun auch der Verfassungsschutz die Daten des Atomkraftgegners, der in beiden Fällen geklagt hatte.