Logo

Autobahn

Neuer Belag für beide Rampen

Heute in einer Woche rücken die Bauarbeiter rund um die Autobahn-Anschlussstelle Pleidelsheim an. Das Regierungspräsidium Stuttgart lässt ab Dienstag, 3. September, den Straßenbelag der Auffahrrampen in beide Richtungen sanieren. Während der Bauzeit von rund vier Wochen ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Mit Schildern wird auf die Vollsperrung der Autobahn im September hingewiesen. Foto: Ramona Theiss
Mit Schildern wird auf die Vollsperrung der Autobahn im September hingewiesen. Foto: Ramona Theiss

Pleidelsheim. Wie das Regierungspräsidium (RP) mitteilt, sind die Arbeiten an der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Heilbronn nicht ganz so aufwendig. Hier müsse lediglich die bestehende Asphaltdeckschicht erneuert werden. Auf der Rampe in Richtung Stuttgart müssen neben dem obersten Asphaltbelag auch die darunter liegende Binderschicht sowie teilweise die Asphalttragschicht aufgefrischt werden. Insgesamt werden an der Anschlussstelle rund 2,1 Kilometer Fahrbahnbelag saniert.

Die Arbeiten finden laut RP in zwei Bauabschnitten statt. Los geht es am Dienstag, 3. September, mit der Sanierung der Rampe in Fahrtrichtung Stuttgart. Sie muss dann für voraussichtlich drei Wochen voll gesperrt werden. Die Umleitung unter der Bezeichnung U.8 führt den aus nördlicher Richtung kommenden Verkehr ab der Anschlussstelle Mundelsheim über die Umgehungsstraße bei Steinheim zur Anschlussstelle Pleidelsheim. Der Verkehr aus Pleidelsheim und Umgebung kann über die Umleitung U.10 über Freiberg-Beihingen an der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord auf die A.81 in Richtung Stuttgart erfolgen. Das Durchfahrtverbot für Lkw in Pleidelsheim und Ingersheim wird hierzu temporär aufgehoben.

In der zweiten Bauphase wird die Rampe in Fahrtrichtung Heilbronn erneuert. Der Beginn der Arbeiten ist für Montag, 23. September, im Anschluss an den ersten Bauabschnitt vorgesehen. Wie das RP mitteilt, soll die Sanierung an dieser Stelle voraussichtlich bis Ende September dauern. Während der zweiten Bauphase wird die Anschlussstelle Pleidelsheim in Fahrtrichtung Heilbronn voll gesperrt. Der aus Süden kommende Verkehr muss bereits in Ludwigsburg-Nord ausfahren und die Umleitungsstrecke U.9 über Freiberg nutzen. Der Verkehr aus Pleidelsheim und Umgebung wird über die Umleitung U.11, über die Umgehungsstraße bei Steinheim zur Anschlussstelle Mundelsheim und dort auf die A.81 in Richtung Heilbronn geleitet. Zudem ist die direkte Zufahrt zum P+M-Parkplatz von Murr kommend gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer sollen ihn über den Kreisverkehr Osttangente bei Pleidelsheim anfahren.

In beiden Bauabschnitten muss zusätzlich ein Fahrstreifen der Autobahn für die Sanierung des Verzögerungs- und Beschleunigungsstreifens gesperrt werden. Die Sperrung erfolgt jeweils zwischen 10 und 14 Uhr, um die Verkehrsbeeinträchtigung in den Stoßzeiten möglichst gering zu halten. Zudem werden in beiden Bauphasen die Verzögerungsstreifen der L.1125 auf die Autobahn saniert. Die Landesstraße wird dabei von zwei auf einen Fahrstreifen verengt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 630.000 Euro.

Autor: