Logo

Fusion

Neues Geldhaus heißt VR-Bank Ludwigsburg

Sie streben eine Fusion an. Die Bankvorstände fürs Foto ohne Maske, dafür aber in einem gut durchlüfteten Gewächshaus (von links): Thomas Palus, Urban Krappen, Heiko Herbst, Joachim Sandner, Klaus Schönthaler, Timm Häberle und Frank Kraaz. Foto: Alfr
Sie streben eine Fusion an. Die Bankvorstände fürs Foto ohne Maske, dafür aber in einem gut durchlüfteten Gewächshaus (von links): Thomas Palus, Urban Krappen, Heiko Herbst, Joachim Sandner, Klaus Schönthaler, Timm Häberle und Frank Kraaz. Foto: Alfred Drossel

Kreis Ludwigsburg. Die Volksbank Ludwigsburg, die VR-Bank Neckar-Enz und die VR-Bank Asperg-Markgröningen wollen sich zusammenschließen. Das neue Geldinstitut werde VR-Bank Ludwigsburg heißen und soll im November 2021 an den Start gehen, teilten die drei Genossenschaftsbanken gestern mit. Die neue Bank werde keinen Hauptsitz haben, sondern eine dezentrale Verwaltungsstruktur. (bie)

Mehr zum Thema in der Ludwigsburger Kreiszeitung, die Sie unter unseren Abo-Angeboten kennenlernen können