Logo

Parkplatzstreit eskaliert: Mann zückt Schusswaffe

350_0900_35385_Blaulicht_002.jpg

Ditzingen. Ein 52-jähriger Mann soll am Dienstag gegen 17.15 Uhr einen 42-Jährigen mit einer Schusswaffe bedroht haben: Laut Polizei war der 52-Jährige wahrscheinlich erzürnt darüber, dass der 42-Jährige mit seinem Pritschenwagen quer über drei Parkplätze geparkt hatte. So konnte sich der Mann nicht auf seinen favorisierten Parkplatz stellen.

Zunächst diskutierten die beiden Männer. Nachdem der 52-Jährige, der auch eine Frau und ein Kind im Auto hatte, einen anderen Parkplatz ausgewählt hatte, kam der 42-Jährige wieder zum Auto zurück und es kam erneut zum Streit. In dessen Verlauf soll der 52-Jährige sein Gegenüber rassistisch beleidigt und ihn schließlich mit einer Pistole bedroht haben.

Der 42-Jährige zog sich darauf in sein Fahrzeug zurück und alarmierte die Polizei, während der 52-Jährige zusammen mit der Frau und dem Kind in den Einkaufsmarkt ging.

Die alarmierten Streifenwagenbeamten hielten den 52-Jährigen mit gezogener Dienstwaffe auf, als er den Markt verließ, und forderten ihn auf, sich am Boden abzulegen. Anschließend wurde er vorläufig festgenommen und ihm Handschließen angelegt.

Der Tatverdächtige wurde durchsucht, es wurde jedoch keine Schusswaffe gefunden. Die Polizisten durchsuchten das Fahrzeug und förderten schließlich eine Schreckschusswaffe zu Tage. Diese wurde sichergestellt. Der 52-Jährige, der einen kleinen Waffenschein besitzt, wurde anschließend zum Polizeirevier Ditzingen gebracht und nach der Vernehmung auf freien Fuß entlassen. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter Telefon (0800) 1100225 zu melden. (red)