Logo

Peta setzt Belohnung für Hinweise auf Tierquäler aus

In der Goethestraße in Großingersheim hat, wie gestern berichtet, ein Unbekannter eine junge Katze gequält. Die Polizei sucht nach dem Mann. Um diese Suche zu unterstützen, setzt die Tierrechtsorganisation Peta jetzt eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung und Verurteilung des Tierquälers führen. Zeugen können sich telefonisch unter (0 15 20) 7 37 33 41 melden – auch anonym.

INGERSHEIM. „Bitte helfen Sie mit, diese brutale Tat aufzuklären“, appelliert Judith Pein im Namen er Organisation. „Tierquälerei ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat nach § 17 des Tierschutzgesetzes und kann mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden.“

Die Organisation setzt regelmäßig Belohnungen in Fällen von misshandelten oder ausgesetzten Tieren aus, um bei der Ermittlung der Täter zu helfen. (red)